2018 M09 21, Fri

Fahrzeugsegnung

1 / 3
Fahrzeugsegnung
Fahrzeugsegnung
:

Segnung und Einweihung des neuen Mehrzweckfahrzeug

Die Freude bei den Kameradinnen und Kameraden der Altfraunhofener Feuerwehr war groß, als am Samstag endlich die Einweihung und Segnung ihres neuen Einsatzfahrzeuges stattfand.

Tobias Kuhn begrüßte die knapp 80 Gäste, darunter auch Landrat Peter Dreier, Bürgermeisterin Katharina Rottenwallner, Kreisbrandinspektor Rudolf Englbrecht, Kreisbrandrat Thomas Loibl, Kreisbrandmeister Manfred Rieder, Kurat Dr. Etukuri, die Abordnungen der Nachbarfeuerwehren aus Wörnstorf, Baierbach, Münchsdorf, Obergangkofen und Geisenhausen, sowie die Freundschaftsfeuerwehr aus Bruckhäusl, Tirol.

Peter Dreier stellte in seinem Grußwort die Bedeutung der Feuerwehr heraus, denn "wer hilft, wenn keiner mehr kommt"? Auch Katharina Rottenwallner freute sich sehr über das neue Auto und wünscht allzeit gute Fahrt, viele Übungseinheiten und wenige Einsätze, bevor Kurat Dr. Etukuri eine kurze Andacht hielt und das Fahrzeug segnete.

Tobias Kuhn erläuterte noch kurz den langen Weg vom ersten Termin im Oktober 2015 bei der Regierung von Niederbayern bis zur Auslieferung im August 2018. Um ein neues Fahrzeug zu bekommen, musste ein Feuerwerhrbedarfsplan erstellt werden, der ab September 2016 vorlag. Anschließend wurde mit den Ausschreibungen begonnen und im September 2017 konnte der Sprinter bei Mercedes Benz bestellt werden. Im April 2018 ging das Fahrzeug dann nach Soyen zum Fahrzeugbau Geidobler und wurde im August 2018 fertiggestellt. Es ist für sechs Personen (inkl. Fahrer) zugelassen, mit Hilfsmitteln zur Verkehrsabsicherung ausgestattet und kann im Einsatz als Besprechungsfahrzeug für die Einsatzleitung dienen. Die Gäste nahmen das Fahrzeug noch genau unter die Lupe, bevor die Gemeinde zum Abendessen ins Gasthaus Obermaier einlud.