2019 M11 29, Fri

Wissenstest 2019

:

der Jugendfeuerwehren in Tiefenbach

Die Abnahme des Wissenstest erfolgte zusammen mit den Jugendfeuerwehren aus Ast, Zweikirchen und Tiefenbach. Die Vermittlung des feuerwehrtechnischen Wissens bildet einen der Schwerpunkte der Arbeit in der Jugendarbeit. Das Ziel dieser Arbeit ist, das Interesse und die Freude der Feuerwehranwärter/-innen am Dienst in der Feuerwehr zu fördern, um dadurch eine dauerhafte Bindung zur Feuerwehr zu erreichen.

Dieses Jahr stellten die Jugendlichen ihr Wissen zum Thema „Verhalten bei Notfällen“ unter Beweis. Nach dem theoretischen Teil bewiesen sie in der Praxis, dass sie einen Notruf absetzen können, welche Sofortmaßnahmen bei einem Schock ergriffen werden müssen oder wie die stabile Seitenlage funktioniert. Die Prüfung begleiteten Josef Stocker (Kreisbrandmeister Jugend), Karl Hahn (Kreisbrandinspektor) und Manfred Rieder (Kreisbrandmeister). Die Gemeinde Tiefenbach sorgte zum Abschluss noch für ein warmes Mittagessen.

Aus Altfraunhofen haben mit Erfolg teilgenommen:

  • Stufe 2 (Silber): Lukas Vogl, Björn Walpurgis, Florian Furtner
  • Stufe 4 (Urkunde): Julian Fischer, Sebastian Walke

Wir gratulieren zur erfolgreichen Teilnahme und bedanken uns für eure Arbeit und Interesse an der Feuerwehr!